der Blog mit Energie


Umfrage: “Was ist ein gutes Leben?”

“Was ist ein gutes Leben?” Die Leitfrage des 6. innogy​ Stiftungstages haben wir auch den Gästen des Abends auf Zeche Zollverein​ gestellt. Mit überraschenden Antworten:

Kling gut, dann klicken Sie sich doch hier durch alle Highlights vom Stiftungstag. Und noch jemanden haben wir nach dem guten Leben gefragt: den Ex-Umweltminister Jürgen Trittin. Für ihn besteht ein gutes Leben zunächst “aus Teilhabe, aus wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Teilhabe an der Gesellschaft.” innogy CEO Peter Terium, Beiratsvorsitzender unserer Stiftung, hat sich ebenfalls der Frage nach dem guten Leben gestellt. Er sagt zum Beispiel: “Ganz wichtig dafür, ein gutes Leben führen zu können, finde ich die Chance auf persönliche Selbstverwirklichung.”

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Allgemeines, Innovation, Kultur

Von der Oktoberrevolution nach Utopia

Zeitreisen sind eine feine Erfindung. Der einzige Nachteil: Man braucht entweder einen Fluxkompensator oder eine Dauerkarte fürs Raumschiff Enterprise. Oder man kommt zum innogy Stiftungstag.

Denn unser diesjähriges Jahresabschlusstreffen am Montag in Essen, das sechste seiner Art, spannte ebenfalls den Bogen zwischen den Zeitaltern: In nur 194 Minuten führte die Reise von der Russischen Oktoberrevolution bis ins futuristische Utopia.

Doch der Reihe nach: „Was ist eine gute Energiewende – Was ist ein gutes Leben?“ hatten wir als Leitfrage über den Abend im SANAA-Gebäude auf Zollverein gestellt, was Moderator Jacob Bilabel in seiner Einleitung vor 120 geladenen Gästen gleich um ein Zitat aus eben jener Russischen Oktoberrevolution von 1917 ergänzte: „Her mit dem guten Leben!“ So plakativ die Forderung, so schwierig ist doch die Suche nach einem guten Leben. Das ist – um diese Erkenntnis gleich vorwegzunehmen – eine der zentralen Ergebnisse des Abends auf Zollverein.

Bild 1 von 6

"Wir dürfen Menschen nicht das Gefühl geben, dass sie abgeschrieben sind, dass sie alleine bleiben." Jürgen Trittin über eine der zentralen Herausforderungen der Energiewende. Fotos (6): Frank Vinken | dwb

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Allgemeines, Bildung, Innovation, Kultur

Was ist ein gutes Leben, Jürgen Trittin?

Ein Gespräch mit dem ehemaligen Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen), der beim innogy Stiftungstag am 28. November in Essen die Keynote hält.

Herr Trittin, um gleich eine der Leitfragen des Stiftungstages aufzunehmen: „Was ist ein gutes Leben?“
JÜRGEN TRITTIN: Ein gutes Leben besteht aus Teilhabe, aus wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Teilhabe an der Gesellschaft. Das bedeutet, dass jedermann die Chancen, die sich ihm bieten, auch tatsächlich nutzen kann und nicht daran gehindert wird – sei es durch Unverantwortlichkeiten der heutigen oder voriger Generationen. Es geht also um Gerechtigkeit, um Chancengleichheit.

"Deutschland hat sich auf vielen Gebieten sehr positiv entwickelt." Sagt Jürgen Trittin. Aber: "Wir sind noch lange nicht am Ziel." Foto: Frank Vinken | dwb

“Deutschland hat sich auf vielen Gebieten sehr positiv entwickelt.” Sagt Jürgen Trittin. Aber: “Wir sind noch lange nicht am Ziel.” Foto: Frank Vinken | dwb

 

Finden Sie, wir leben in einer Gesellschaft, die das möglich macht?
Im internationalen Vergleich leben wir hier in Deutschland in einer guten Gesellschaft. Darum beneiden uns sehr große Teile der Welt. Wir sollten aber so ehrlich zu uns selbst sein, dass ein Teil unseres guten Lebens darauf beruht, dass wir einen Ressourcenverbrauch an den Tag legen, als hätten wir nicht eine Erde zur Verfügung, sondern anderthalb.

Das klingt nicht nach Gerechtigkeit…
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Akzeptanz, Bildung, Innovation
MEHR ÜBER DIE innogy STIFTUNG AUF